WWOOFing und Fraser Island

2nd Mai, 2010 - Posted by Simon - 2 Comments

So es wird mal wieder Zeit das ich den Rest der Welt aufkläre was ich hier unten so tue. Eins nach dem anderen. Als erstes sidn wir erstmal nach Bundaberg gefahren, eine mittelgroße Arbeiterstadt. Dort geht man meistens hin um Fruitpicking Jobs zu finden. Wir sind aber hingefahren um WWOOF Mitglieder zu werden. Kostet 70 Dollar für 2 Personen und ist ein Jahr gültig. Man bekommt dann ein Buch in dem alle WWOOFing Hosts mit Beschreibung und Kontaktdaten stehen. Dort haben wir uns dann einfach mal ein paar rausgesucht und munter drauf los Mails geschriebn.

Und dann haben wir gewartet. 3 Nächte lang. Auf 7 Anfragen haben wir eine Absage bekommen und sonst nichts. Keine Antwort gar nichts. Nachdem wir dann schon weng gelangweilt waren, haben wir dann mal angefangen anzurufen und schwupps hatten wir auch schon eine Zusage. Für Sonntag und wir hatten Mittwoch. Also nochmal 4 Nächte rumdrücken.

Das hat dann auch ganz gut funktioniert. Eine Nacht sind wir in Bundaberg geblieben. Dann ging es weiter nach Tiaro auf einen wunderschönen Rastplatz am Mary River.
Restarea at Tiaro with Mary River
Die nächste Nacht waren wir dann am Rainbow Beach gegenüber von Fraser Island.
Rainbow Beach I

Die letzte Nacht waren wir dann in Burrum Heads.
Sunset @ Burrum Heads

Am Sonntag sind wir dann auf unserer „Farm“ (egtl. eher ein großes Haus mit 2 ha Garten) angekommen. Wir wurden herzlich von Glyn und Carol, ihrer Tochter Janine und ihrem Enkel Jeremie empfangen. Ahja und die beiden Hunde Coco und Billy darf man nicht vergessen.
Das Wohnhaus

In der folgenden Woche haben wir dann alles mögliche gemacht. Rasen gemäht. Bäume rausgerissen. Unkraut gejätet. Gemulcht. Computer gerettet. Websites gebaut. Aufgeräumt. Das war unsere Arbeit. Ansonsten haben wir wirklich nette liebenswerte Australier und ihre Lebensweise kennengelernt und hatten eine Woche lang sowas wie ein zuhause.

Achja und wir haben noch eine interessante Sportart kennengelernt. Toad Golfing. Darf man gar net zu laut sagen….:D Aber es macht tierisch Spass.

Kurze Beschreibung zu Toad Golfing: In Australien gibt es eine Plage an Zuckerrohr Kröten die von irgendwo eingeführt wurden, giftig sind und keine natürlichen Feinde haben. Normalerweise werden sie eingesammelt und schockgefroren. Das macht aber keinen Spass. Deswegen spielt man in Queensland gerne Toad Golfing. Das heißt man rennt mit einem großen Scheinwerfer in der Nacht durch die Gegend, sucht Kröten und dan golft man mit ihnen. Klingt brutal aber sie sind wirklich eine Plage, man tut der Natur also egtl sogar was Gutes

Ein was gutes hatte das WWOOFing noch. Carol ist Mitglied in der Hervey Bay Orchid Society. Die hat jetzt dank mir eine neue Website und Fabi und ich konnten für 40$ anstelle von 165$ nach Fraser Island.

Nach Fraser Island sind wir für einen Tag gegangen. Die größte Sandinsel auf der ganzen Welt. Und wer jetzt glaubt das es da dann nur Sand gibt….FEHLANZEIGE. Es gibt herrlichen Urwald mit glasklaren Bächen.Glasklare Bäche

Und wunderschöne Süßwasserseen mitten im Urwald. Türkisblau und glasklar. Der an dem wir waren ist der wohl bekannteste, Lake McKenzie.
Lake McKenzie

So morgen gehts weiter…mal schaun wohin!

Mehr Fotos:

WWOOFing in Hervey Bay
Fraser Island

Posted on: Mai 2, 2010

Filed under: Allgemein

2 Comments

Eisi

Mai 2nd, 2010 at 14:12    


WOAA, das wasser schaut einfach zu himmlisch aus!! ich will auch *g*

maadeleeein

Mai 5th, 2010 at 17:08    


Simon, ich vermiss dich und ich will jetzt auch an so nen strand! hier is voll des blöde wetter und kein meer… :(

Leave a reply

Name *

Mail *

Website