Uluru und Katja Tjuta

24th Juli, 2010 - Posted by Simon - No Comments

Ich bin ein bisschen hinten dran mit meiner Berichterstattung wurde festgestellt. Deswegen heißt es jetzt aufholen bevor etwas in Vergessenheit gerät.

Nachdem wir Kakadu Nationalpark verlassen hatten ging es wieder den langen Weg Richtung Süden (Alice Springs). Dort war dann auch (über 4 Wochen nachdem es in Deutschland abgeschickt worden war) mein Paket mit meiner Kreditkarte angekommen (danke an Mama- bist einfach die Beste – an dieser Stelle ; ). Nachdem wir schon zwei Nächte in Alice Springs verbracht hatten (und wir die Stadt als nicht wirklich sehenswert empfunden haben) ging es direkt weiter.

Nach einer ziemlich frostigen Nacht ging es am nächsten Morgen direkt weiter zum Kings Canyon. Nach 100km Dirt Road (kein Gravel!) bei der Fabi nicht nur einmal um das Auto gebangt hat (ich auch…aber irgendwer muss ja durch die Bäche etc. fahren) und weiteren 100km auf Asphalt waren wir da.

Es war kalt, bewölkt und ziemlich windig. Nach dem ziemlich steilen Aufstieg (wahrscheinlich der einzig wirklich anstrengende Teil) waren wir durchgeschwitzt. Nachdem wir die Nacht davor schlecht geschlafen und ziemlich gefroren hatten, waren wir auch richtig fertig. Nachdem der Wind oben noch mehr bließ als oben und wir nicht krank werden wollten, sind wir schnurstracks wieder abgestiegen.
Steiler Aufstieg

Nach dem Kings Canyon Desaster sind wir direkt weiter zum Uluru (Ayers Rock) gefahren und haben uns am Campingplatz dort einquatiert. Zum Sonnenuntergang sind wir dann bis direk zum Felsen gefahren und ich muss sagen das man sich schlecht vorstellen kann wie beeindruckend ein einziger großer Stein sein kann.
...

Am nächsten Morgen ging es dann ganz Nah an den Felsen heran. Schon beeindruckend und viel Vielfältiger als das was man von den Fotos kennt.

Danach ging es zu den weit weniger bekannten aber genauso beeindruckenden „Schwestern“ des Uluru, den sogenannten Olgas (Katja Tjuta).
Olgas

Dort haben wir dann einen Rundgang durch das sogenannte „Valley of the Winds“ gemacht, mit sehr beeindruckenden Ausblicken.

Weiter Fotos zum Uluru, den Olgas und dem Kings Canyon

Posted on: Juli 24, 2010

Filed under: Allgemein

No Comments

No Comments

Leave a reply

Name *

Mail *

Website